Das Quartett um die deutsch-kongolesische Sängerin Lisa Tuyala erschafft Klangwelten, in denen Sprache und Musik in ständiger Wechselbeziehung stehen.

„Gesprochene Worte werden zu Musik, Lieder entfalten ihr lyrisches Potenzial… Als erstaunlich eingängig, rhythmisch packend, ohne viel Vorwissen intuitiv erlebbar und vor allem handwerklich extrem gut gemacht präsentiert sich die Mischung aus Lyrik-Performance und Jazz-Konzert mit Ausflügen in die Welt des Pop.
Wer auf die von Lisa Tuyala vorgetragenen Worte achtet, stellt schnell fest, dass es hier nicht um experimentelle Spielereien geht: Was hier musikalisch passiert, hat stets eine Entsprechung auf der Bedeutungsebene der präsentierten Lyrik… Die Zuhörer bekommen etwas Faszinierendes geboten: ein atmosphärisch dichtes Zusammenwirken von Wort und Klang, das bisweilen beinahe spirituell wirkt." (SZBZ, Matthias Staber)

 

"Die Melodie, das Wort, der Rhythmus, die Harmonie alles erzählt eine Geschichte.“(Westfälische Nachrichten)

 

Lisa Tuyala - Gesang

Nico Hutter - Tenor- Sax, Bassklarinette

Jonathan Sell - Kontrabass

Daniel Kartmann - Drums, Percussion

 

- english version -

The band around singer Lisa Tuyala creates clouds of sound in which words and music are in constant interaction, resembling a dancing couple in which sometimes one partner leads and sometimes the other. While Abbey Lincoln and Ursula Rucker exert an immanent influence on the music of the band, the spoken word is derived from Lisa’s own works as well as from poems of the South African artist Lebogang Mashile, who puts topics such as spirituality, gender and socio-political conditions in South Africa into wordsThe music picks up on this sociocritical dimension and puts it into relation with the current social reality, similar to the free jazz movement of the 60s and 70s. Eventually the two "dancers" - spoken word and music - converge through a sound aesthetic that is characterized by repetitive patterns and energetic improvisation. Melody, words, rhythm and harmony each tell a story.

 

Lisa Tuyala - voice

Nico Hutter - saxophone, bassclarinet

Jonathan Sell - bass

Daniel Kartmann - drums